Erfahrungen statt Erfolge sammeln

erfolg

Möglicherweise fühlst Du Dich gerade gefangen in oder festgehalten von Deinen Lebensumständen.

Du möchtest weiterkommen, auf Deine Ziele hinarbeiten, etwas tun, was Dich voranbringt.

Stattdessen sitzt Du zu Hause fest, entweder mit Deinen Kindern, Deinem Partner oder allein.

Und das Vorankommen ist zurzeit einfach nicht drin.

Geschweige denn das Erreichen von Erfolgen oder Zielen.

Was möchte uns das Leben damit sagen?

Könnte es sein, dass es viel weniger um das Erreichen von Erfolgen und Zielen geht und viel mehr darum, Erfahrungen im Leben zu machen?

Worin besteht der Unterschied zwischen „Erfahrungen machen“ und „Erfolge oder Ziele erreichen“?

Schließlich machst Du jede Menge Erfahrungen auf dem Weg zu Deinen Erfolgen und Zielen.

Schauen wir uns das einmal näher an.

Erfolg oder Erfahrung sammeln?

Einen Erfolg oder ein Ziel zu erreichen, ist eine Frage der Definition.

Für den einen besteht Erfolg darin, finanziell ausgesorgt und möglichst viele materielle Schätze angehäuft zu haben.

Die andere definiert Erfolg durch ein harmonisches Familienleben, in dem alle in Liebe und wohlwollender Kommunikation einander zugetan sind.

Was die Erfolge jedoch vergleichbar macht, ist die Tatsache, dass sie meist messbar und nach außen sichtbar sind.

Und sie beziehen sich auf einen definierten Punkt in Vergangenheit oder Zukunft, selten auf die Gegenwart.

Ein Punkt innerhalb Deiner Zeitlinie

Du kannst zum Beispiel den Tag genau nennen, an dem Du Dein Ziel erreicht hast, das Abitur zu schaffen.

Oder Du beziehst Dich auf die Zukunft und definierst Deinen Erfolg so, dass Du dann das Ziel erreicht haben wirst, wenn Du ein eigenes Haus gekauft hast.

Meistens ist der Erfolg ein Punkt in einer Zeitlinie, vergleichbar mit einem Berggipfel, den Du bestiegen hast.

Sobald der Erfolg da ist, besitzt Du Dein Haus, hast Dein Abitur in der Tasche oder Deinen Partner als Ehemann und lebst dann mit den Konsequenzen, die dieser Erfolg mit sich bringt.

Erfolge sind Zwischenschritte

Allerdings sind all diese Erfolge und Ziele nur Zwischenschritte, es geht danach also immer weiter.

Wenn Du jetzt also durch die derzeitige Krise daran gehindert wirst, auf weitere Ziele oder Erfolge hinzuarbeiten, kannst Du jetzt wunderbar erleben, wie wichtig Erfahrungen um ihrer selbst willen in Deinem Leben sind.

Das Verweilen im Jetzt, ohne die Möglichkeit, vor zu spulen und das Geschehen zu beschleunigen, kann uns wertvolle Lektionen erteilen, wenn wir bereit sind, sie anzunehmen.

Vielleicht hast Du bisher selten die Muße gehabt, Deine Ziele und Erfolge wirklich anzuerkennen und zu feiern.

Vielleicht ging es bei Dir bisher eher darum, weiter- statt anzukommen.

Stehenbleiben auf Rezept…

… ist möglicherweise genau das, was uns kein Arzt zu verordnen wagte, weil wir sowieso nicht auf ihn gehört hätten.

Und so richtig bleiben wir ja nicht stehen.

Bewegung tut uns gut, aber sie darf mit Bedacht ausgewählt werden.

In welche Richtung möchtest Du Dich bewegen?

Welche Art der Bewegung tut Dir gut?

Hast Du Dich schon einmal gefragt, ob Du Dich vor lauter Vorwärtskommen-Wollen eventuell verlaufen hast?

In eine Richtung, in die Du ursprünglich nicht wolltest?

Bist Du die falsche Karriereleiter hochgestiegen, weil sie zufällig in Deinem Weg stand?

Hinterfragen ist hilfreich

Jetzt ist vielleicht genau die richtige Zeit, das ein oder andere zu hinterfragen.

Eventuell ist bei Dir alles genau so, wie Du es Dir immer vorgestellt oder erträumt hast.

Eventuell aber auch nicht.

Dann kann ein Hinterfragen der Richtung, in die Du zukünftig gehen willst, durchaus Sinn machen.

Du darfst Dir die Zeit nehmen, Erfahrungen ganz bewusst zu machen und den Zauber der Gegenwart zu erleben.

Das Leben hat für uns angehalten

Das äußere Leben hat angehalten, um uns die Chance zu geben, einmal hinzuspüren, wie sich das Hier und Jetzt anfühlt.

Bist Du dort angekommen, wo Du hinwolltest?

Fühlst Du Dich so wohl, dass ein Verweilen, eine Pause in diesem Umfeld Dir guttut und Du Dich sogar freust, dass alles so gekommen ist?

Wie kannst Du feststellen, ob Du jetzt genau am richtigen Ort zur richtigen Zeit für Dich bist?

Ich wünsche Dir, dass Du Dir die Zeit nehmen kannst und Deine Antworten auf diese Fragen findest.

Was meinst Du, könnten sie Dich dabei unterstützen, dass Du Deinen weiteren Weg mit noch größerer Klarheit und Selbstbestimmung gehen kannst?

Schreibe mir gerne einen Kommentar!

Alles Liebe

Claudia

Kommentar verfassen