Finde Dein Symbol für die Coronazeit

Symbol

Sicher bist Du Dir schon längst über die starke Wirkung von Symbolen bewusst.

Menschen haben sich schon seit Urzeiten Symbole für alle möglichen Situationen, Empfindungen, Werte, Geschichten oder als Zeichen von Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe und alles, was ihnen wichtig war, ausgesucht.

Symbole haben eine unwiderstehliche Kraft und wirken teilweise über unser Unbewusstes und auch über alle Grenzen von Ländern und Kontinenten hinaus.

Ganz ähnliche Symbole für die gleichen Dinge wurden von Forschern in sämtlichen Kulturen rund um den Erdball gefunden.

Einen besonders hilfreichen Einsatz von Symbolen kannst Du dann erleben, wenn Du Dir ein genau für Dich und die Situation passendes Symbol selbst aussuchst und es dann für Dich als Erinnerung an diese Situation dient.

Positive Erinnerungen mit Symbolen verankern

Dabei denke ich jetzt gerade an positive Symbole, die Du nutzt, um Dich zum Beispiel an einen schönen Urlaub, an eine bestandene Prüfung oder die Geburt Deines Kindes zu erinnern.

Das Symbol übernimmt dann eine wichtige Aufgabe als Ermutigung, Motivator oder Erinnerung an einen glücklichen Moment in Deinem Leben.

Da das Symbol als Bild wirkt, hat es direkten Zugang zu Deinem Unbewussten und kann Dich in kürzester Zeit in eine dankbare, glückliche oder beruhigte Stimmung versetzen.

Während zum Beispiel das Lesen eines inspirierenden Textes länger dauert, katapultiert Dich Dein Symbol mit Lichtgeschwindigkeit in die gute Stimmung, an die es Dich erinnern soll.

Symbol der Hoffnung

Daher sind Symbole, die als Erinnerung oder Hoffnung wirken sollen, in Krisenzeiten so wichtig.

Gerade jetzt ist es hilfreich, wenn Du Dich so schnell wie möglich an Deinen Mut, Deine Hoffnung oder Deine Freude am Leben erinnerst.

Daher lade ich Dich ein, Dir heute Gedanken zu machen, welches Symbol Du für Dich auswählen kannst, das Dich in dieser Krise begleiten und unterstützen soll.

Wie sieht Dein Symbol aus?

Welche Bilder steigen in Dir auf, wenn Du an Hoffnung, Stärke, Kraft, Mut, Gesundheit, Lebensfreude, Unterstützung, Vertrauen und Familie denkst?

Gibt es ein Tier, einen Gegenstand, einen Ort, eine Landschaft, einen Stein, ein Schmuckstück oder ein Symbol, dass Dir dafür in den Sinn kommt?

Du könntest Dir natürlich ein archetypisches Symbol aussuchen, dass schon seit Menschengedenken für etwas bestimmtes steht, wie zum Beispiel ein Pferd für Stärke oder eine Taube für Frieden.

Allerdings wirkt das Symbol, das Du Dir selbst für diese Situation aussuchst, viel emotionaler und damit stärker auf Dein eigenes Unbewusstes.

Aufgrund der Form des Coronavirus drängt sich fast das Symbol der Krone auf und das ist sicher ein schönes Symbol, wenn es für Dich passt.

Eventuell ist diese Assoziation für Dich eher negativ besetzt und kommt daher nicht so gut in Frage.

Meine Wahl: Das Herz

Für mich habe ich das Herz als Symbol ausgesucht, da es so viele Erinnerungsaspekte in sich vereint, mit denen ich mich von Herzen verbinden möchte:

Heilung durch Liebe, Geduld und Lebensfreude sowie Vertrauen durch Mut, Stärke und Unterstützung.

Vor einiger Zeit habe ich von meinem Mann einen Türkis in Herzform geschenkt bekommen und habe beschlossen, dass dieses Herz mich als mein Symbol durch die Coronazeit begleiten darf.

Wann immer ich das Herz anschaue oder in der Hand halte und fühle, werde ich daran erinnert, dass ich auf Heilung vertrauen darf.

Heilung der Menschheit vom Coronavirus ebenso wie vielleicht auch von einigen anderen Dingen, die wir als Menschen möglicherweise ablegen können, weil sie schon lange nicht mehr hilfreich für uns sind.

Welches Symbol fällt Dir spontan für Dich ein?

Es darf Dich in dieser Zeit daran erinnern, dass auch diese schwierige Phase vergehen wird und dass Du Vertrauen ins Leben haben darfst.

Schreibe mir gerne einen Kommentar, ich freue mich, von Dir zu lesen!

Dir und Deinen Lieben wünsche ich alles Gute

Claudia

Möchtest Du benachrichtigt werden, sobald neue Blogartikel veröffentlicht werden? Dann trage Dich hier für eine wöchentliche Zusammenfassung ein:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.